XciteRC Deutsch XciteRC International
XciteRC Produkte erhalten Sie im gut sortierten Fachhandel
Vergleichsliste (0)
  • Kim Einert joins the energyXXL Team von XciteRC!

    Kim-Einert-3.SK-Lauf-West-OR8e-in-Langenfeld

    Es ist schon lange kein Geheimnis mehr das die Lipo -Akkus von XciteRC sehr leistungsfähig und langlebig sind. So sind wir stolz darauf, dass eine der schnellsten Lady's Deutschlands (wenn nicht sogar Europas) im Offroadbereich künftig auf diese Attribute unserer Akkus vertraut und in Ihren Kyosho-Fahrzeugen einsetzen wird.

    Am Wochenende stand dann gleich der 3. SK-Lauf West OR8 elektro in Langenfeld an. Kim konnte sich nach den Vorläufen direkt fürs Halbfinale qualifizieren. Aus dem Halbfinale ist sie dann sehr sicher als Zweite ins Finale aufgestiegen.

    Nach einem etwas unglĂĽcklichen Start im Finale konnte Kim einen zufriedenen 9. Platz belegen.

    Kim benutzte die energyXXL Lipo Akkus 7400 mAh 7,4 V 80C EFRA Legal, die das gesamte Wochenende top funktioniert haben.

    Wir gratulieren und wĂĽnschen ihr weiterhin viel Erfolg!

  • TQ und Sieg fĂĽr Kristof Sielaff und KM-Racing H-K1

    ATT_1435055848353_IMG-20150621-WA0000

    Am 20./21.06. fand in Munster der dritte SK-Lauf Nord statt. Kristof Sielaff schaffte es bereits im ersten Vorlauf einen TQ einzufahren und schrappte nur knapp an der Rundenbestzeit des Streckenrekords vorbei. Er nutzte die weiteren Vorläufe zur Feinabstimmung seines KM-Racing HK-1. Im Finale begann er mit einem Fahrfehler, kämpfte sich aber von Platz 3 zurück an die Spitze. Letztendlich gewann er das Rennen mit 2 Runden Vorsprung vor Frank Falkenberg auf dem 2. Platz und Lars Hoppe.

    ATT_1435055802179_20150621_172539

    Somit ging ein insgesamt erfolgreiches Wochenende fĂĽr das gesamte XciteRC Team auch im Norden zu Ende, viel Erfolg weiterhin wĂĽnscht XciteRC.

    Gesamtergebnis VG10SCA

    KM-Racing HK-1

  • TQ und Sieg mit dem KM-Racing H-K1 beim dritten Nitro-West Lauf am 20/21.06.2015 in DĂĽren

    IMG-20150622-WA0000

    Das XciteRC KM-Racing Team besuchte den dritten Lauf in Düren. Trotz schlechter Wetterprognosen gab es einen Rekordbesuch mit 62 Teilnehmern. Die Hobby-Klassen erreichen  immer mehr Teilnehmer und stellten diesmal mehr Fahrer als die offenen Klassen. Am Samstag fand ein Training statt. Nachdem es in der Nacht vom Freitag  geregnet hatte, trocknete die Strecke am frühen Morgen ab und wies aufgrund dessen anfangs nur wenig Griff auf. Am Sonntag früh bis kurz vor Mittag blieb es noch trocken, dann gab es im Wechsel Regen und  Trockenheit.

    IMG-20150622-WA0001

     HC 8
    In der Klasse HC8 nahmen Gerhard Bemelmanns und Heinz Faigle teil, sie setzten den KM K8 Killer Eight befeuert mit einem Novarossi Brave Motor ein. Leider ereilte Heinz im Halbfinale ein Defekt des Motors durch einen Wasserschlag, Gerhard schaffte es mit einer guten, fehlerfreien Leistung sich mit Platz drei direkt ins Finale zu fahren. Pünktlich zum Finale jedoch regnete es und nach 2 Runden musste er aufgeben, da die gewählten Reifen nicht funktionierten. Er  sicherte sich jedoch einen guten sechsten Gesamtplatz.

    11639353_908412779205449_1141542793_o

    HC 10
    Majuran Tharmalingam und Dirk Spanier traten mit dem KM HK-1 fĂĽr das XciteRC Team an. Dirk verpasste leider den Einzug ins Finale, Majuran konnte mal wieder mit seinem Novarossi StĂĽrm befeuerten KM ein Zeichen setzen und holte sich den TQ. PĂĽnktlich zum Finale fing es an zu regnen, Majuran kam von Runde zu Runde immer besser mit den regnerischen Bedingungen zurecht und konnte sich ab der 15. Minute in FĂĽhrung fahren. Mit einem fehlerfreien Lauf und einem gut funktionierendem Motor gelang Ihm ein beeindruckender Sieg mit 6 Runden Vorsprung vor dem restlichen Feld.

    Er setzte folgendes Material ein:

    XciteRC gratuliert zum Sieg und drückt dem gesamten Team für das nächste Rennen alle Daumen!

  • energyXXL EFRA-Lipos erfolgreich im Hessen-Cup

    IMG_20150610_230551

    Am 6. und 7. Juni fand beim MSV Linsengericht im Ortsteil Altenhasslau der zweite Lauf SK in der Klasse ORE zusammen mit dem  Hessen-Cup statt. Achim Ehrmann fuhr das erste Mal den Hessen-Cup mit und betrat damit Neuland. Beim Hessen Cup wird ein Einheitsrad gefahren, das sowohl in leicht feuchten, aber auch auf trockenen und staubigen Verhältnissen gut funktionierte. Insgesamt fanden nur zwei Trainingsläufe statt um das Setup zu finden, so lag er nach dem dritten Vorlauf auf Platz 5 im Viertelfinale.  Achim konnte sich aber, indem er sein Setup immer wieder abänderte, von Lauf zu Lauf verbessern und schließlich bis zum Halbfinale seine Zeiten weiter steigern. Im Halbfinale unterliefen ihm innerhalb von drei Runden zwei Fehler in den Doppelsprüngen, was einen uneinholbaren Rückstand zur Folge hatte, er beendete den Lauf letztlich auf Platz 9. In der Gesamtwertung erreichte er bei der 40+ Wertung den 4ten Platz und kann mit einem Gesamt 16ten Platz in der Hessen Cup Wertung in den nächsten Läufen noch die Top Ten angreifen.

    IMG_20150610_231855

    Die XciteRC energyXXL 4S LiPos mit 6000 mAh #56600031 und die Tekin Brushless-Kombo arbeiteten perfekt zusammen und befeuerten den Team C ordentlich auf der Geraden. Wie immer verrichteten die energyXXL Mignon AA-RTU-Zellen #56200000 unauffällig Ihren Dienst in der Fernsteuerung.

  • energyXXL LiPo-Akkus erfolgreich beim SK-Lauf ORE in Dortmund

    received

    Oliver Speith erreichte bei besten Wetterbedingungen  den ersten Platz beim 2ten SK-Lauf in Dortmund. Auf der recht ausgefahrenen Strecke steuerte er seinen Asso B44.3 souverän über den Kurs. Er vertraute dabei auf die Energy XXL Shorty Lipo Akkus, die ihn zu jeden Moment die nötige Energie lieferten.

    XciteRC gratuliert Ihm und wĂĽnscht weiterhin viel Erfolg.

    Energy XXL Shorty Lipo Akkus

  • KM-Racing HK-8 siegt beim Internationalen Alpencup in Rosenheim

    Am vergangenen Wochenende fand in Rosenheim der erste Lauf zum Internationalen Alpencup statt.

    676cdfd92551e17002c2dac0a7368c79

    Frisch ins KM-Team Austria eingetreten, konnte der Top Pilot Thomas Moller gleich bei seinem ersten Rennen mit einer überzeugenden Leistung zeigen, was in dem KM-Racing K8 Killer steckt! Mit 5 Runden Vorsprung und der schnellsten gefahrenen Runde gewann er souverän den ersten Lauf. KM Austria und XciteRC gratulieren zu diesem überzeugenden Sieg und wünschen weiterhin viel Erfolg!

    KM-Racing K8 Killer

  • Novarossi erfolgreich beim WEC-Lauf in Salzgitter

    WP_20150523_15_33_39_Pro

    Am vergangenen Wochenende fand in Salzgitter ein WEC Lauf statt. Die berĂĽchtigte Strecke, auch Vodadrom genannt, hat so seine TĂĽcken, besonders die berĂĽchtigte Steilkurve hat es in sich. Unsere beiden Teamfahrer Paul Zimmermann und Robert PreuĂź traten mit Ihren brandneuen Serpent Autos an. Paul fuhr den Truggy, Robert den Buggy 2.0.

    IMG-20150523-WA0002

    Pauls Umstieg von Buggy auf Truggy lief gleich zum Trainingsanfang am Samstag 23.05.2015 mit konstanten 30 iger Zeiten sehr gut, nach dem ersten Training verbog er jedoch seine Chassisplatte bei einem Abflug in der berĂĽchtigten Steilkurve im Vodadrom und das Differenzial verschob sich dadurch. Der erste Vorlauf wurde trotz defektem Auto zu Ende gefahren, um in die Wertung zu kommen.

    Paul sicherte sich gleich im ersten Lauf dank guter Zeiten den 14ten Platz in der WEC Tabelle.
    Meisterschaft WEC ORT,  Meisterschaft WEC OR8

    Robert ist mit seinem Serpent Buggy hervorragend in die Trainings und Vorläufe gestartet und setzte sich bei hochkarätiger Konkurrenz bis ins Halbfinale mit einem gutem 7.ten Platz durch und rutscht somit in der Gesamt-Tabelle WEC auf Platz 22 hoch.

    Robert benutzte die neue Novarossi  4 BackenKupplung und die Energy XXL Mignon Zellen, Paul setzte die High Volt  XLS-280 Servos, den Novarossi Keep-Off 21.4, die 4 Backen Novarossi Kupplung in der Mixed Version und die EnergyXXL Mignon Zellen für die Fernsteuerung ein.

  • SK-Lauf Offrod 1:8 Elektro in Sand am Main am 09./10.05.2015

    Ehrmann

    Achim Ehrmann und Peter Wende traten mit Ihren Brushless-Buggys am 09/10.05. auf dem SK –Lauf in Sand am Main an. Die Strecke hatte an diesem Wochenende alles an verschiedenen Böden zu bieten. Von Kunstrasen, Beton, Knochensteinen, Bitumenschweißbahn und einem gewalzten Recycling-Lehmboden der überwiegend trocken war, verlangte die Strecke ein perfektes Setup und gut funktionierende Reifen. Peter setzte auf die XciteRC Dominator-, Achim auf die Terminator-Kompletträder jeweils in der Mischung Supersoft.

    Achim fuhr das erste Mal in Sand und kämpfte mit dem Setup seines Team C Buggys, von anderen Dämpferölen bis hin zu verschiedenen Dämpferfedern fand er nicht wirklich ein passendes Setup. Peter kannte die Strecke gut und konnte sich von Anfang an auf die Reifen und die Strecke konzentrieren. Das Training lief für Achim eher durchwachsen, er konnte sich letztendlich aber auf Platz 8 und Peter auf Platz 6 für das Finale qualifizieren. Der Start im Finale lief für Peter nicht ideal, er fand sich auf Platz 9 wieder und kämpfte sich nach fünf Minuten im Endlauf auf Platz vier vor, wo er sich dann fünf Runden lang einen spannenden Fight um Platz 3 lieferte, den er 2 Minuten vor Schluss dann für sich entscheiden konnte. Achim schaffte es, sich auf einen guten 6. Platz vor zu fahren, er wählte für das Finale eine mittlere Dämpfung, was sich dann als fahrbar erwies, seiner Analyse zufolge lag es eventuell an der Abstimmung der Differentialöle, die ein perfektes Setup verhinderten.

    Somit ging für das junge XciteRC-Team wieder ein erfolgreiches Wochenende zu Ende. Die Terminator- und Dominator-Reifen sowie die bewährten Lipo XXL Akkus und den XLS Servos konnten ihre Standfestigkeit erneut unter Beweis stellen.

    So freuen wir uns auf die nächsten Rennen und drücken beiden weiterhin alle Daumen!

    ---> Terminator Komplettrad

    ---> Dominator Komplettrad

    ---> energyXXL Performance Lithium Polymer Battery Pack 50C 4S 14.8 V / 6000 mAh

8 Artikel

pro Seite