XciteRC Deutsch XciteRC International
XciteRC Produkte erhalten Sie im gut sortierten Fachhandel
Vergleichsliste (0)

Erfahrungsbericht eines Teamfahrer mit der Novarossi Stürm DMC Sport Combo beim NWM in Haltern

Foto_podium Dueppe

Kann es eine bessere Werbung geben als einen Bericht den ein unterstützter Novarossi Fahrer von uns einreicht? Wir denken nicht und veröffentlichen daher in 1:1 , welche Erfahrungen der Florian Düppe auf dem 2ten  Nitro-West Lauf in Haltern gemacht hat:

Am Pfingstwochenende war es dann endlich soweit, die 2. Rundes des Nitro West Masters in Haltern stand auf dem Plan.

Ich starte wie immer in der Klasse HC10, die VG10 Scale Sport Klasse mit Einheitsmotoren.

Für dieses Rennen hatte ich den Umstieg auf den Novarossi Sturm Motor geplant, nachdem ich beim NWM in Hamm aufgrund eines Motorschadens im Finale leider ausgefallen war.

Eingefahren habe ich den neuen Motor schon in der Woche davor, damit das kleine Triebwerk in Haltern auch gut vorbereitet ist.

 

Als wir morgens in Haltern ankamen war die Strecke noch nass und ich entschied mich für einen Satz Regenreifen, da ich in Haltern noch nie gefahren bin und zunächst erst die Strecke kennenlernen wollte.

Der erste Vorlauf verlief fast problemlos, nur wurde meine Zeit nicht gewertet, da mein Transponderkabel wohl einen Defekt hatte.

 

Für den 2. Vorlauf wurde das natürlich repariert und Moosgummi Reifen aufgezogen, da die Strecke abtrocknete.

Nach dem 2. Vorlauf stand ich auf  Platz 4 in der Gesamtrangliste, was eine Direktqualifikation für das Finale bedeuten würde.

Leider konnte ich mich in Vorlauf Nummer 3 nicht mehr verbessern und ich fand mich nur noch auf Platz 5 wieder. Somit musste ich auch das Halbfinale, wenn auch von Platz 1 startend, fahren.

 

Kurz vor dem Halbfinale kamen immer wieder dunkle Wolken und es war bis kurz vor dem Lauf nicht klar ob das Wetter hält.

Doch der Wettergott hat es gut gemeint und wir konnten das Halbfinale im Trockenen bestreiten. Ich ging von Platz 1 aus ins Rennen und konnte einen schönen Vorsprung rausfahren.

Leider ist der Motor dann nach dem ersten Boxenstopp ausgegangen, da ich wohl den Leerlauf zu niedrig einstellt hatte.

Mein Vater behob das Problem in der Box, aber einige Zeit verging und ich wurde bis zum  10. und letzten Platz durchgereicht. Nun musste ich in der verbleiben Zeit alles dran setzen zumindest als 6. Ins  Ziel zu kommen, um mich für das Finale zu qualifizieren.

Ich kämpfte mich wieder durchs Feld und kam auf dem 6. Platz an. Somit durfte ich als 10. Im Finale starten.

 

Vor dem Finale haben wir nochmal in Ruhe den Leerlauf überprüft, damit das Problem nicht nochmal auftritt.

Im Finale dann habe ich einen guten Start erwischt und konnte bereits in den ersten Runden einige Plätze gut machen.

Ein Missverständnis in der Box hat mich dann aber wieder ein paar Sekunden zurück geworfen. Mein Vater pfeift, sobald ich zum Boxenstopp kommen soll.

Da aber noch jemand diese Methode nutzt, hatten wir uns für das Finale geeinigt, dass er 2 mal pfeift.

Leider hatte das andere Team auch beschlossen 2 mal zu pfeifen und ich kam zur Box, obwohl ich noch gar nicht tanken musste.

Also bin ich ohne Tankstopp aus den Box wieder raus. Die enge Boxeneinfahrt in Haltern hat aber doch dazu geführt bedeutende Sekunden verloren zu haben.

Trotzdem kam ich gut durch das Feld.

Nach ca. 15 min  fand ich mich auf Pos 2 wieder und konnte Druck auf den 1. Platz machen.

Zwischen den ersten 3 Positionen lagen nur wenige Sekunden.

Kurz vor Ende habe ich leider noch eine Kollision gehabt, so dass es am Ende nur zu Position 3 gereicht hat.

 

Das Finale war super spannend, nach  30 min Laufdauer  waren die ersten 3 Fahrer weniger als 5 Sekunden voneinander entfernt.

Auch wenn es mit ein wenig Glück heute für den ersten Sieg im Nitro West Masters für mich gereicht hätte bin ich mit Platz 3 zufrieden.

Der Kampf um die Spitze war super eng, alle Fahrer sind fair gefahren.

 

Ein toller Einstand für mich mit dem Novarossi Motor. Das Triebwerk hat eine gute Leistung .

Für mich als Nitro Anfänger ist es aber viel wichtiger, dass der Motor einfach einzustellen ist.

Hier hat der Novarossi Sturm einen deutlichen Vorteil und ich bin froh den Schritt zu Novarossi gewagt zu haben.

Danke an Xcite RC für die Möglichkeit diesen Motor zu fahren.

Florian, wir danken Dir für den tollen, ausführlichen Bericht und wünschen weiterhin viel Erfolg!


8. Juni 2017