XciteRC Deutsch XciteRC International
XciteRC Produkte erhalten Sie im gut sortierten Fachhandel
Vergleichsliste (0)

Flybar 180S Coax - 3,5 Kanal RTF Hubschrauber, rot

Koaxial Helikopter mit Infrarot Fernsteuerung, Gyro-Kreisel-System, aufladbarem LiPo Akku und Ladegerät
Fun
Artikelnummer: 12006000
EAN Code: 4250880806490
VerfĂĽgbarkeit: Nur noch wenige StĂĽck lagernd
Lieferung in 1-3 Werktagen

UVP*: 41,24 €

Ihr Preis: 32,99 €

Inkl. 19% MWSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Details

XciteRC präsentiert ein Trainermodell in Koaxialtechnik. Das markante Design wird durch die LED im Nachtflug nochmals unterstützt. Durch sein ausgeklügeltes Koaxialsystem in Verbindung mit dem Gyro-System sind die Flugeigenschaften des RC-Heli sehr stabil und für ungeübte Piloten kann das Modell über 3 Funktionen sicher gesteuert werden. Die Aufladung des Lipos funktioniert über das beiliegende USB-Kabel am PC, Notebook oder dem integrierten Senderladekabel.

Features:
  • Koaxial Rotorsystem u. Heckrotor 
  • 3-CH IR-Controller mit Trimmfunktionen, Bandselektor (A,B) und integriertem Batterieladegerät. 
  • LED-Positionsleuchte 
  • Reichweite: ca. 10 Meter
  • 1x 3,7 V LiPo Akku (100mAh) aufladbar 
  • Flugzeit: ca. 7 min 
  • Links/Rechts Steigen/Sinken
Lieferumfang:
Flugfertiger RC-Helikopter mit Infrarot Fernsteuerung, Lipo Akku und Ladegerät Zurück

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Bruttogewicht: 15 g
Nettogewicht: 41 g
Farben: rot
Produktart: RTF
Subbrand: Fun
Fernbedienung: IR
Kanäle: 3,5
RC Funktionen: Rechts/ Links, Vorwärts/Rückwärts
Länge: 185 mm
Breite: 38 mm
Höhe: 95 mm
Anwendung: indoor
Alter: 14 Jahre
Antrieb: elektrisch
Anzahl Antriebsmotoren: 2
Eingangsspannung: 3,7
Typ: Li-Po
Flugzeit: 7 min
Typ: koaxial
Rotordurchmesser: 195 mm

Empfohlenes Zubehör

Zusatzinformation

Ersatzteile

Technische Dokumentation

Das Fernsteuersystem

Im Folgenden bekommen Sie einen Ăśberblick ĂĽber das Fernsteuersystem Ihres XciteRC FLYBAR 180S Coax und ĂĽber seine verschiedenen Funktionen und Einstellungen. Vor dem ersten Flug sollten Sie unbedingt alle diese Funktionen und Einstellungen gelesen und verstanden haben.

  • Stellen Sie sicher, dass der Sender ausgeschaltet ist – POWER-LED aus.
  • Nun öffnen Sie den Akkufachdeckel auf der RĂĽckseite. Dazu die Schraube lösen und den Deckel nach unten schieben (1). Legen Sie vier AA-Batterien (oder Akkus) in das Batteriefach des Senders (2). Achten Sie auf die richtige Polung!

  • Akkufachdeckel wieder schlieĂźen, dann Sender einschalten – EIN/AUS-Schalter drĂĽcken.
  • Die POWER-LED blinkt, bewegen Sie die linken Gashebel in die oberste Position, anschlieĂźend wieder ganz nach unten. Die POWER-LED leuchtet nun dauerhaft. Diese Sicherheitsschaltung verhindert, dass der Rotor nach dem Einschalten des Helikopters anlaufen kann.
  • Die POWER-LED muss leuchten. ACHTUNG: blinkt die POWER-LED oder leuchtet gar nicht mehr, darf das Modell nicht mehr gestartet werden – Absturzgefahr! Senderbatterien sofort wechseln.
  • WARNUNG: Achten Sie auch während des Betriebs auf die POWER-LED. Beginnt die POWER-LED zu blinken, Modell sofort landen, ausschalten und Senderbatterien wechseln – Absturzgefahr!
  • WARNUNG: Das Fernsteuersystem hat eine Reichweite von maximal 10 m. Fliegen Sie auf keinen Fall weiter weg, es droht der Verlust der Steuerkontrolle – Absturzgefahr!

Fernsteuerung (Sender)

Akku aufladen:

WARNUNG: Lesen Sie zuvor alle Sicherheitshinweise, die den Umgang mit wiederaufladbaren Akkus betreffen, durch. Stellen Sie den Helikopter auf eine geeignete, nicht brennbare Unterlage – Brand- bzw. Explosionsgefahr!

Sender als Ladestation nutzen

  • Schalten Sie den Sender ein.
  • Stecken Sie nun den Ladeadapter in die USB-Buchse auf der Unterseite des Senders. Verbinden Sie den Helikopter mit dem Adapter. Der Helikopter muss ausgeschaltet sein!
  • Die rote LED des Adapters beginnt zu leuchten und zeigt den Ladevorgang an. Der Ladevorgang dauert ca. 50-60 Minuten. Ist der Akku vollgeladen, erlischt die rote LED.
  • Blinkt die rote POWER-LED des Senders, mĂĽssen die Senderbatterien gewechselt werden, keine Ladung der Akkus mehr möglich.

Laden ĂĽber USB-Port

  • Stecken Sie den USB-Stecker in eine geeignete Buchse Ihres PC oder Notebook (oder Netzteil mit USB-Buchse).
  • Verbinden Sie den Helikopter mit dem Adapter. Der Helikopter muss ausgeschaltet sein!
  • Die rote LED des Adapters beginnt zu leuchten und zeigt den Ladevorgang an. Der Ladevorgang dauert ca. 50-60 Minuten. Ist der Akku vollgeladen, erlischt die rote LED.

Die Flugzeit des Helikopters beträgt ca. 6-8 Minuten.

Starten und fliegen

Vor dem Start ĂĽberprĂĽfen:

  • WARNUNG: Nur mit ausreichend vollen Senderbatterien und vollständig geladenem Flugakku starten – Absturzgefahr!
  • ĂśberprĂĽfen Sie alle Teile des XciteRC FLYBAR 180S Coax auf Beschädigungen sowie Schmutz. Tauschen Sie beschädigte Teile aus und reinigen das Modell, da Schmutz das Gewicht erhöht und damit die Flugeigenschaften verschlechtern kann.
  • Sender einschalten. Die POWER-LED blinkt.
  • AnschlieĂźend Modell einschalten. Die rote LED an der Empfängerplatine beginnt zu blinken. Stellen Sie den Helikopter in Startposition und bewegen den linken Gashebel einmal ganz nach oben und anschlieĂźend in die unterste Position. Diese Sicherheitsschaltung verhindert, dass der Rotor nach dem Einschalten des Helikopters anlaufen kann.
  • Die POWER-LED des Senders und die rote LED des Helikopters leuchten nun dauerhaft rot.
  • Geht der Flugakku zu Neige, wird die Motordrehzahl gesenkt und der Helikopter sinkt automatisch. Suchen Sie einen geeigneten Landeplatz, um sicher zu landen. Laden Sie den Flugakku wieder auf.

RC-Funktionen

Steigen – Sinken

Bewegen Sie den linken Gashebel nach vorne, die Drehzahl der Rotorblätter erhöht sich und der Helikopter steigt. Bewegen Sie den Gasknüppel wieder nach hinten um zu sinken.

Links – Rechts

Bewegen Sie den rechten SteuerknĂĽppel nach links, der Helikopter dreht sich nach links. Bewegen Sie den SteuerknĂĽppel nach rechts, um nach rechts zu drehen.

Vorwärts – Rückwärts

Bewegen Sie den rechten Steuerknüppel nach vorne, der Helikopter fliegt vorwärts. Bewegen Sie den Steuerknüppel nach hinten, um rückwärts zu fliegen.

Speed: drücken Sie die Taste während des Fluges und der Helikopter wird schneller. Drücken Sie sie erneut, um wieder langsamer zu fliegen.

Trimmen

Gieren: Beobachten Sie den Helikopter beim Start. Dreht er sich – kurz vor dem Abheben – mit der Nasse nach links oder rechts weg, kann dies mit der Trimmung für Gieren (siehe Abb.) korrigiert werden. Dreht er sich nach links, drücken Sie den Trimmhebel solange nach rechts, bis sich die Nase nicht mehr bewegt. Dreht er sich nach rechts, Trimmhebel nach links drücken.

Landen:

  • Ziehen Sie den linken Gashebel vorsichtig nach hinten, der Helikopter sinkt. Versuchen Sie, möglichst „weich“ zu landen um das Modell zu schonen.
  • BEACHTE: geht der Flugakku zur Neige, reagiert der Helikopter nicht mehr präzise auf Ihre Steuerbefehle, der Flug wird instabil. Landen Sie in diesem Fall sofort.
  • Nach der Landung Modell und anschlieĂźend Sender ausschalten.

WARNUNG: der Motor des XciteRC FLYBAR 180S Coax wird während des Betriebs sehr warm. Lassen Sie ihn vor dem nächsten Start mindestens 20 Minuten abkühlen, um ihn nicht zu beschädigen - Brandgefahr!

WARTUNG

Damit Sie lange Freude an Ihrem Modell haben, sind gelegentliche Servicearbeiten erforderlich, um Ihr Modell in gutem Zustand zu erhalten und den VerschleiĂź zu minimieren.

  • Entfernen Sie nach jeder Benutzung Schmutz oder Staub, am einfachsten geht dies mit Druckluft oder einem weichen Pinsel. FĂĽr starke Verschmutzungen kann auch ein härterer Pinsel oder eine ZahnbĂĽrste benutzt werden.
  • Zur Reinigung der Karosserie/Rumpf dĂĽrfen keine chemischen Reiniger wie z.B. VerdĂĽnnung verwendet werden, da dies den Kunststoff der Karosserie/Rumpf angreifen und beschädigen kann. Normalerweise reicht ein weiches Tuch, hartnäckiger Schmutz kann mit SpĂĽliwasser entfernt werden.
  • Kontrollieren Sie den festen Sitz aller Schraubverbindungen und ziehen Sie gegebenenfalls nach.
  • ĂśberprĂĽfen Sie ebenfalls alle Steckverbindungen, Kabel und Antriebsakkus /-batterien auf Beschädigungen.
  • WARNUNG: Beschädigte Akkus oder Batterien dĂĽrfen nicht weiter verwendet werden und sind sofort zu entsorgen – Brandgefahr! Beachten Sie dazu die Entsorgungshinweise am Ende der Bedienungsanleitung.
  • Kontrollieren Sie das Modell auf verschlissene, gebrochene oder klemmende Teile und Zahnräder und reparieren Sie diese bei Bedarf.
  • WARNUNG: entnehmen Sie die Batterien/Akkus aus Sender und Modell, wenn Sie es nicht benutzen - Brandgefahr!

Fehlersuche

Fehler

Mögliche Ursachen

Lösung

Rotor dreht sich nicht

EIN/AUS-Schalter auf aus

Antriebsakku fast leer

Helikopter einschalten

Antriebsakku aufladen

Rotor hört plötzlich auf zu drehen, Helikopter stürzt ab

Antriebsakku fast leer

Antriebsakku aufladen

Der Helikopter reagiert nicht auf Steuerbefehle.

Verlust der Steuerkontrolle.

Falscher Kanal am Sender ausgewählt

Ein weiteres Infrarot-Gerät verwendet

diesselbe Frequenz

Sonneneinstrahlung oder eine andere starke Lichtquelle beeinträchtigen das Signal

Korrekten Kanal einstellen

Anderes/eigenes Infrarot-Gerät

ausschalten oder andere Stelle zum

Fliegen suchen

Direkte Sonneneinstrahlung oder andere Lichtquelllen vermeiden

Bewertungen

Das Teil lässt sich super fliegenKundenmeinung von RC-Fan
Bewertung
Ich hatte bisher schon zwei andere Helis. Der erste konnte nur hoch/runter/vorwärts/linksdrehen. Der zweite immerhin schon hoch/runter/vorwärts/linksdrehen/rechtsdrehen. Beide waren aber eher schlecht steuerbar.
Dieser hier kann hoch/runter/vorwärts/rückwärts/linksdrehen/rechtsdrehen. Und er lässt sich sehr präzise steuern, macht genau, was man ihm sagt. Außerdem hat er zwei Modi. Beim einen fliegt er ganz langsam vorwärts, beim anderen immer schnell vorwärts, also so, als ob man den Steuerhebel ganz nach vorne schiebt. Wir haben ihn seit einer Woche. Wir sind vor allem anfangs öfters mal angeeckt an Wänden und Einrichtungsgegenständen (klar, ein wenig Übung braucht man natürlich schon), hat er alles tadellos weggesteckt. Zwar kostet dieser hier ungefähr das doppelte als meine alten Helis, aber ich finde, er ist es wert. (Veröffentlicht am 09.10.14)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Flybar 180S Coax - 3,5 Kanal RTF Hubschrauber, rot

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bewertung

Schlagworte

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

ZurĂĽck