XciteRC Deutsch XciteRC International
XciteRC Produkte erhalten Sie im gut sortierten Fachhandel
Vergleichsliste (0)
    • Koaxial Hubschrauber

      fĂĽr drinnen und drauĂźen

5 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

5 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Koaxial Hubschrauber

Koaxial Hubschrauber haben zwei gegenläufige, übereinander angeordnete Rotoren, dadurch wird kein zusätzlicher Heckrotor zum Drehmomentausgleich gebraucht. Vor allem entfällt damit der bei einem Heckrotor verbleibende Drift (rollen), was die Steuerung bei begrenztem Platz und in Innenräumen (Indoor, also z. B. in Hallen) sehr vereinfacht. Indem die Rotoren über zwei getrennte Elektromotoren angetrieben werden, wird die Gierachse (Drehen auf der Stelle) allein über Drehzahlunterschiede der Rotoren gesteuert. Sie reagiert jedoch deutlich träger als bei Modellen mit Heckrotor, was das Fliegen bei Wind erschwert. Die Auftriebsregelung erfolgt beim Koaxial Hubschrauber meistens drehzahlgesteuert und nur der untere Rotor wird teilweise (4-Kanal) via Taumelscheibe zur Nick/Roll-Regelung angesteuert. Der konstruktive Aufwand ist damit nicht höher als bei der Heckrotor-Bauweise, allerdings ist die Steuerung wesentlich schneller zu erlernen. Dadurch sind gerade die 3,5-Kanal Koaxial Hubschrauber für den Anfänger sehr einfach und schnell zu beherrschen. Bei 3- bzw. 3,5-Kanal Koaxial Hubschraubern wird auf die Taumelscheibe ganz verzichtet und der Vorwärts-/Rückwärts-Flug (Nick) über einen kleinen, senkrecht wirkenden Heckmotor geregelt. Beim 3,5-Kanal Koaxial Hubschrauber hält ein Gyro außerdem das Heck ruhig. 4-Kanal Koaxial Hubschrauber hingegen sind in der Regel bereits taumelscheibengesteuert, d.h. der Heckmotor entfällt. Bei diesen Modellen ist durch den 4. Kanal außerdem Rollen (d.h. der seitwärts Flug) möglich. Kleine Koaxial Hubschrauber bis ca. 50 cm Rotordurchmesser sind wegen ihres geringen Gewichts und der damit verbundenen geringen Motorleistung generell nicht Outdoor-geeignet (bzw. nur bei absoluter Windstille), größere und schwerere Modelle hingegen können auch problemlos draußen geflogen werden.