XciteRC Deutsch XciteRC International
XciteRC Produkte erhalten Sie im gut sortierten Fachhandel
Vergleichsliste (0)

Xtide Micro RTR Rennboot, rot/weiß

RC Boot mit 2.4 GHz Fernsteuerung, aufladbarem Akku und Ladegerät
Hobby
Artikelnummer: 40003000
EAN Code: 4250880800214
Verfügbarkeit: Auf Lager
Lieferung in 1-3 Werktagen

UVP*: 69,99 €

Ihr Preis: 54,99 €

Inkl. 19% MWSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Details

Die Xtide Micro ist ein kleines, gerade einmal 35 cm langes RC-Rennboot mit erstaunlicher Ausstattung. So verfügt das Modell über eine 2,4-GHz-Fernsteuerung und eine ausgeklügelte Sicherheitsabschaltung, sodass sie sich nicht an der drehenden Bootsschraube verletzen können. Solange der Rumpf nicht vollständig im Wasser liegt kann der Motor nicht anlaufen. Der Rumpf ist vollständig abgedichtet und die RC-Box im Bug silikongedichtet. Mit dem 850 mAh starken Lithium-Ionen-Akku sind Fahrzeiten von bis zu sieben Minuten möglich. Der Antriebsstrang beschleunigt das Modell auf bis zu 25 km/h oder 13,5 Knoten.

Features:
  • Fahrfertig montiertes Modell-Rennboot mit 2.4 GHz Fernsteuersystem
  • XciteRC XRC2n RC-Anlage mit XLS-12 Lenkservo sowie 2in1-Regler-/Empfängereinheit
  • Digital Proportionale Fernsteuerung, Lenkung und Gas stufenlos regelbar
  • Leistungsstarker Elektro-Antrieb
  • Ladegerät, Lithium Ionen Akku, Bootsständer und Ersatz-Schiffsschraube inklusive
Lieferumfang:

Fahrfertig montiertes Modell-Rennboot mit 2.4 GHz XciteRC XRC2n Fernsteuersystem, XLS-12 Lenkservo, 2in1-Regler-/Empfängereinheit, Netzsteckerladegerät, Lithium Ionen Akku, Bootsständer und Ersatz-Schiffsschraube 

Zurück

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Bruttogewicht: 1292 g
Nettogewicht: 300 g
Farben: rot, weiß
Produktart: RTR
Subbrand: Hobby
Fernbedienung: 2,4 GHz
Kanäle: 2
RC Funktionen: Rechts/ Links, Vorwärts/Rückwärts
Länge: 350 mm
Breite: 88 mm
Höhe: 70 mm
Anwendung: outdoor
Alter: 14 Jahre
Antrieb: elektrisch
Anzahl Antriebsmotoren: 1
Eingangsspannung: 7,4
Typ: Li-Io
Fahrzeit: 7 min
Geschwindigkeit: 25 km/h
Motorbaugröße: 370

Empfohlenes Zubehör

Zusatzinformation

Ersatzteile

Technische Dokumentation

Das Fernsteuersystem

Im Folgenden bekommen Sie einen Überblick über das Fernsteuersystem der X-Tide micro und über seine verschiedenen Funktionen und Einstellungen. Vor der ersten Fahrt sollten Sie unbedingt alle diese Funktionen und Einstellungen gelesen und verstanden haben.

  • Stellen Sie sicher, dass der Sender ausgeschaltet ist – EIN/AUS-Schalter in unterer Position.
  • Nun öffnen Sie den Akkufachdeckel auf der Unterseite des Senders und legen Sie sechs AA-Batterien (oder Akkus) in das Batteriefach des Senders. Achten Sie auf die richtige Polung!
  • Akkufachdeckel wieder schließen, dann Sender einschalten – EIN/AUS-Schalter nach oben schieben.
  • Beide LED’s müssen leuchten. ACHTUNG: blinkt die rote POWER-LED oder leuchtet gar nicht mehr, darf das Modell nicht mehr bewegt werden – Verlust der Steuerkontrolle! Senderbatterien sofort wechseln.
  • WARNUNG: Achten Sie auch während des Betriebs auf die rote POWER-LED. Beginnt die POWER-LED schnell zu blinken, Fahrbetrieb sofort einstellen, Modell ausschalten und Senderbatterien wechseln – Verlust der Steuerkontrolle!
  • WICHTIGER HINWEIS: Die Sicherheitsschaltung der X-Tide micro verhindert ein Anlaufen des Motors, solange sich das Boot nicht im Wasser befindet. Wundern Sie sich daher nicht, dass das Boot „im trockenen“ nicht auf die Fernsteuerung reagiert! Sobald es im Wasser ist, wird die Fernsteueranlage aktiviert und das Boot lässt sich wie gewünscht steuern.
  • BEACHTE: Die maximale Reichweite des Fernsteuersystem beträgt ca. 100 m, fahren Sie auf keinen Fall weiter weg! Kommt das Boot außer Reichweite, wird die Failsafe-Funktion aktiviert und der Motor des Bootes ausgeschaltet. Gehen Sie, wenn möglich, dem Boot am Ufer entgegen, bis Sie es wieder steuern können.

Fernsteuerung (Sender)

  1. Ein/Aus-Schalter: Schaltet die Stromversorgung des Senders ein
  2. Lenkrad: zur Richtungssteuerung rechts oder links
  3. Lenkungstrimmung: stellt den Geradeausfahrt ein
  4. Gashebel: Steuert die Geschwindigkeit des Modells
  5. Gastrimmung: zur Einstellung der Neutralstellung des Fahrtenreglers (immer in Mittelstellung belassen!)
  6. POWER-LED: zeigt die Batteriespannung an
  7. FREQUENCY-LED: zeigt an, ob der Sender betriebsbereit ist

Akku aufladen

WARNUNG: Lesen Sie zuvor alle Sicherheitshinweise, die den Umgang mit wiederaufladbaren Akkus betreffen, durch. Das Aufladen darf nur mit dem beiliegenden Ladegerät auf einer feuerfesten Unterlage und unter permanenter Aufsicht eines Erwachsenen erfolgen – Brand- bzw. Explosionsgefahr!

  • Stecken Sie das Ladegerät in eine geeignete Netzsteckdose 110-240 V AC 50/60Hz.
  • Schließen Sie den Akku über das 3-polige Balancerkabel am Ladegerät an (siehe Abb.).
  • WARNUNG: das Ladekabel ist verpolungssicher, achten Sie auf die beiden Führungsleisten im Steckergehäuse. Der Stecker muss relativ leicht einrasten, wenden Sie keine Gewalt an - Brand- bzw. Explosionsgefahr!
  • Während des Ladevorgangs leuchtet die rote LED am Ladegerät. Ein vollständig entladener Akku benötigt ca. 3.5 Stunden, bis er vollgeladen ist – die rote LED erlischt.
  • Stecken Sie den Akku vom Lader ab.
  • Ziehen Sie das Ladegerät von der Steckdose ab, wenn Sie es nicht mehr benötigen.

Die Fahrzeit der X-Tide micro beträgt ca. 7-10 Minuten.

BINDEN:

Der 2.4 GHz Empfänger der X-Tide micro muss einmalig mit einem passenden Sender „verbunden“ werden, das sogenannte „binding“. Somit ist sichergestellt, dass dieser Empfänger eine Verbindung nur mit diesem Sender aufbaut und das Modell störungsfrei betrieben werden kann. Dieser Vorgang kann jederzeit wiederholt werden.

Sender und Empfänger der X-Tide micro sind bereits betriebsbereit gebunden, so dass Sie sofort losfliegen können. Sollte eine erneute Bindung notwendig werden (z.B. nach einem Senderwechsel), gehen Sie wie folgt vor:

  • Vergewissern Sie sich, dass kein weiteres 2.4 GHz Netz (z.B. WLAN oder anderer Sender) in unmittelbarer Nähe sendet.
  • Der Abstand Sender – X-Tide micro sollte maximal einen Meter betragen.
  • Beachte: die X-Tide micro muss sich im Wasser befinden, damit die Fernsteueranlage aktiviert wird!
  • Sender einschalten. Die grüne FREQUENCY-LED blinkt für ca. 5 Sekunden. Während dieser 5 Sekunden das Boot einschalten. Leuchtet die LED wieder dauerhaft grün, der Sender ist nun an die X-Tide micro gebunden.
  • Lässt sich das Boot danach nicht steuern, wiederholen Sie den Vorgang.

Inbetriebnahme

Vor dem Start überprüfen:

  • Stecken Sie den beiliegenden Weichgummischutz auf die Bootsspitze. Achten Sie auf den kurzen Stift, dieser muss im vorgesehen Loch auf der Rumpfunterseite einrasten. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie mit mehreren Booten gleichzeitig oder z.B. im Swimmingpool fahren, um nichts zu beschädigen.
  • BEACHTE: die X-Tide micro benötigt bedingt durch Ihre geringe Größe eine ruhige Wasseroberfläche. Fahren Sie nicht bei starkem Wellengang!
  • WARNUNG: Nur mit ausreichend vollen Senderbatterien und vollständig geladenem Fahrakku starten – Verlust der Steuerkontrolle!
  • Überprüfen Sie alle Teile der X-Tide micro auf Beschädigungen sowie Schmutz. Tauschen Sie beschädigte Teile aus und reinigen das Modell, da Schmutz das Gewicht erhöht und damit die Fahreigenschaften verschlechtern kann.
  • Sender einschalten. Die rote POWER-LED muss leuchten und die grüne FREQUENCY LED blinken. Warten Sie kurz, bis die FREQUENCY LED dauerhaft leuchtet und stecken dann den Fahrakku im Boot an.

  • WICHTIGER HINWEIS: Die Sicherheitsschaltung der X-Tide micro verhindert ein Anlaufen des Motors, solange sich das Boot nicht im Wasser befindet. Wundern Sie sich daher nicht, dass das Boot „im trockenen“ nicht auf die Fernsteuerung reagiert! Sobald es im Wasser ist, wird die Fernsteueranlage aktiviert und das Boot lässt sich wie gewünscht steuern.
  • Überprüfen Sie die Motor- und Servofunktionen.
  • Geht der Fahrakku zur Neige, wird die Motordrehzahl gesenkt und das Boot fährt deutlich langsamer. Steuern Sie sofort das Ufer an, um nicht im See liegenzubleiben. Laden Sie den Fahrakku wieder auf.

RC-Funktionen

Vorwärts – Rückwärts

Ziehen Sie den Gashebel zu sich heran, das Boot fährt vorwärts. Bewegen Sie den Gashebel nach vorne, um rückwärts zu fahren.

Links – Rechts

Drehen Sie das Lenkrad nach links, das Boot fährt nach links. Bewegen Sie das Lenkrad nach rechts, um nach rechts zu fahren.

Trimmen

Lenkung

Fährt das Boot nicht genau geradeaus - sondern zieht in eine Richtung - obwohl das Lenkrad in Mittelposition verbleibt, kann dies mit dem Trimmrad TURN FINE TUNE oberhalb des EIN/AUS-Schalters unter der Senderabdeckung ausgeglichen werden. Fährt das Boot nach links, drehen Sie das Trimmrad so lange nach rechts, bis das Boot genau geradeaus fährt. Fährt das Boot nach rechts, drehen Sie das Trimmrad so lange nach links, bis das Boot genau geradeaus fährt.

Motor

Ist der Gashebel in Neutralposition, darf sich der Antriebsmotor nicht drehen. Ist das doch der Fall, kann mit dem obersten Trimmrad THROTTLE TRIM Abhilfe geschaffen werden. Drehen Sie das Trimmrad solange, bis der Motor stehenbleibt.

Bei größeren Wellen kann es passieren, dass das Boot kentert und kieloben auf dem Wasser liegt. Das ist aber kein Grund, in Hektik zu verfallen, das Boot ist wasserdicht und kann nicht untergehen. Um es zu bergen, können Sie entweder warten, bis das Boot durch den Wellengang von alleine an das Ufer treibt. Oder Sie geben weiterhin Gas, die Schiffschraube wirkt dann wie der Propeller eines Flugzeugs und treibt das Boot langsam voran. Mit Hilfe des Ruders kann auch leicht gesteuert werden.

WARNUNG: entnehmen Sie nach der Fahrt immer die Batterien/Akkus aus Sender und Modell - Brandgefahr!

WARNUNG: der Motor der X-Tide micro wird während des Betriebs sehr warm. Lassen Sie ihn vor dem nächsten Start mindestens 20 Minuten abkühlen, um ihn nicht zu beschädigen - Brandgefahr!

Wartung

Damit Sie lange Freude an Ihrem Modell haben, sind gelegentliche Servicearbeiten erforderlich, um Ihr Modell in gutem Zustand zu erhalten und den Verschleiß zu minimieren.

  • Die X-Tide micro ist weitgehend wasserdicht, trotzdem kann es vorkommen, dass sich ein paar Tropfen Wasser in das Boot verirren. Kontrollieren Sie daher nach jeder Fahrt, ob sich Wasser im Rumpf gesammelt hat und trocknen ihn ggf. mit einem Tuch ab.
  • Entfernen Sie nach jeder Benutzung Schmutz oder Staub, am einfachsten geht dies mit Druckluft oder einem weichen Pinsel. Für starke Verschmutzungen kann auch ein härterer Pinsel oder eine Zahnbürste benutzt werden.
  • Zur Reinigung der Karosserie/Rumpf dürfen keine chemischen Reiniger wie z.B. Verdünnung verwendet werden, da dies den Kunststoff der Karosserie/Rumpf angreifen und beschädigen kann. Normalerweise reicht ein weiches Tuch, hartnäckiger Schmutz kann mit Spüliwasser entfernt werden.
  • Kontrollieren Sie den festen Sitz aller Schraubverbindungen und ziehen Sie gegebenenfalls nach.
  • Überprüfen Sie ebenfalls alle Steckverbindungen, Kabel und Antriebsakkus /-batterien auf Beschädigungen.
  • WARNUNG: Beschädigte Akkus oder Batterien dürfen nicht weiter verwendet werden und sind sofort zu entsorgen – Brandgefahr! Beachten Sie dazu die Entsorgungshinweise am Ende der Bedienungsanleitung.
  • Kontrollieren Sie das Modell auf verschlissene, gebrochene oder klemmende Teile und Zahnräder und reparieren Sie diese bei Bedarf.
  • WARNUNG: entnehmen Sie die Batterien/Akkus aus Sender und Modell, wenn Sie es nicht benutzen - Brandgefahr!

Fehlersuche

Fehler

Mögliche Ursachen

Lösung

Sender funktioniert nicht

Keine Batterien eingelegt

Polarität der Batterien vertauscht

EIN/AUS-Schalter in Stellung AUS

6 x AA-Batterien in den Sender einlegen

Korrekte Polarität der eingelegten Batterien überprüfen und ggf. korrigieren

Sender einschalten

POWER-LED des Senders blinkt

Batterien fast leer

Neue Batterien einlegen

X-Tide micro ohne Reaktion auf den Sender

Sender funktioniert nicht

Fahrakku fast leer

Motor defekt

Boot nicht im Wasser

Sender und Empfänger nicht gebunden

Siehe Abschnitt „Sender funktioniert nicht“

Fahrakku nach Anleitung aufladen

Motor tauschen

Sicherheitsfunktion aktiv, Boot ins Wasser setzen

Sender und Empfänger binden, siehe Kapitel „BINDEN“

X-Tide micro gerät außer Kontrolle oder bleibt einfach stehen

Sendersignal abgeschirmt

Modell außerhalb der Maximalreichweite

Schiffsschraube defekt

Standort wechseln, es dürfen keine Hindernisse zwischen Sender und Boot sein

Max. Reichweite (ca. 100 m) beachten

Schiffsschraube gegen einen neuen tauschen

Fahrzeit sehr kurz (Boot hat keine Leistung)

Fahrakku nicht voll aufgeladen

Motor verschlissen/defekt

Schiffsschraube verschmutzt, z.B. durch Wasserpflanzen

Schiffsschraube verschlissen/defekt

Fahrakku nach Anleitung aufladen

Motor tauschen

Schiffsschraube reinigen

Schiffsschraube gegen einen neuen tauschen

Bewertungen

Super schnell und robust!Kundenmeinung von Mounty
Bewertung
Angelockt durch die für die Jahreszeit hohen Temperaturen konnte ich mein Weihnachtsgeschenk schon jetzt testen.

Also zuhause den Akku mit dem beiliegenden Ladegerät aufgeladen und dann ab zum See. Und ich war sofort überrascht. Die Xtide ist wirklich sehr schnell und lässt sich mit dem Pistolensender präzise steuern. Auch die Reichweite ist mehr als ausreichend, ich konnte das kleine Boot teilweise kaum noch sehen. Mit der Zeit wurde ich übermütig und fuhr mit Vollgas enge Kurven, irgendwann hat sich das Boot dann überschlagen und blieb kopfüber liegen. Aber auch das kein Problem. Es ist absolut wasserdicht, einfach warten, bis es ans Ufer treibt, umdrehen und weiter geht’s. Nach ungefähr 8 Minuten Vollgas-Spaß war der Akku leider leer, die Fahrzeit könnte etwas länger sein.
Ich kann das Boot uneingeschränkt empfehlen. Alles dabei, viel Fahrspaß, sehr robust und einfach zu steuern.
XciteRC 40002000 - Xtide Micro Ready to Race Rennboot mit 2.4 GHz Fernsteuerung, gelb/weiß (Veröffentlicht am 09.10.14)
Spaßmobil mit DAMPF für das feuchte NassKundenmeinung von Gerhard Heinrich "Gery"
Bewertung
Hab das Boot schon seit ein paar Wochen und habe es schon im Fluss, Pool und See getestet, das Ding macht einfach Fun. Akku rein und los düsen! Es ist alles im Packet dabei was man zum Spaß haben benötigt. Die schlechte Kritik kann ich nicht verstehen, es macht doch nichts wenn Wasser eindringt, und das Boot geht zwar unter, taucht aber nach ca. 1. Minute wieder von alleine auf!

Kann die XTIDE 100% weiterempfehlen, werde Sie in den nächsten Wochen auch im Meer testen :)

PS: Videos von der Testfahrt findest du auf YouTube, einfach nach "Xtide Micro Rennboot Testfahrt" suchen oder auf meinem Modellbaublog vorbei schauen :) (Veröffentlicht am 09.10.14)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Xtide Micro RTR Rennboot, rot/weiß

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bewertung

Schlagworte

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Zurück